for-mes Blog
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/for-me01

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Warum geschieht das alles?

Ein Mensch, den man nicht nah an sich heranziehen kann und doch auch nicht von ihm los kommt. Ein Mensch der andere aus egoistischen Gründen benutzt ohne es zu merken und mir doch so wichtig ist, dass es weh tut. Ein Mensch für den man alles riskiert und doch nie etwas zurück erhält. Einen Menschen den ich hasse ... hasse weil ich ihn auf eine gewisse Art liebe!

Ich habe mich doch tatsächlich von ihm benutzen lassen. Ich kann es wirklich nicht fassen. Ich habe alles riskiet und mir die Nächte wegen diesem Menschen um die Ohren geschlagen der mir nichts zurück gibt, ja noch nicht einmal einen einzigen Gedanken an mich verschwendet. Wie bescheuert muss man eigentlich sein? *grübel* Maahhh das Schlimmste ist, dass ich ganz genau weiß, dass ich mir wieder die Nacht um die Ohren schlagen würde wenn es ihm schlecht ginge. Ich kann nicht anders, denn er ist für mich eben etwas besonderes, auch wenn er es nicht verdient und ich ihn dafür hasse.

Doch jetzt werde ich erst einmal stark sein, denn ich weiß, dass er mich nicht das geben kann, was ich suche. Daher will ich meine Energie nicht so verschwenden. Ich suche mein Abenteuer und bin auch auf dem guten wege es zu finden, auch wenn es nicht er sein wird. *schulter zuck* Seine Etnscheidung, aber dafür muss er akzeptieren, dass man sich als Freunde nicht heimlich mitten in der Nacht trifft, sondern ganz normal zum Kaffee oder ähnlichem am Tage. Als Freund muss er nach meinen Regeln spielen und dafür werde ich nicht mehr springen ... zumindest nicht, wenn es nicht wirklich wichtig ist. Da wird es ihm auch nicht nützen sich absichtlich zu quälen nur damit es ihm schlecht geht und ich springe. Diese Zeiten sind vorbei... hoffentlich. 

7.7.07 23:03


Werbung


Merkwürdige Träume

Als wenn die letzte Zeti nicht schon aufreibend genug wäre, nein, jetzt fange ich auch noch an völlig unsinniges Zeug zu träumen. *kopfschüttel* Ich habe doch tatsächlich von meinem Arbeitskollegen geträumt. Wohl gemerkt das Kerlchen ist zwar lecker, aber verheiratet und hat einen Sohn. Wir verstehen uns gut und laber genug Blödsinn in der Firma und jetzt so ein merkwürdiger Traum....

Ich kann mich nicht erinnern wie dieser Traum begonnen hat, kann mir nicht erklären warum mein Arbeitskollege zusammen mit seinem Sohn den Tag bei uns zu Hause verbrachte, aber er war da! Hat mich irgendwie an diesem Tag im Traum einige Male, wohl unbeabsichtigt aus der Fassung gebracht. Irgendwie knisterte es ... öhm wohl eher bei mir (ich wundere mich selbst) und trotzdem geschah nichts ungewöhnliches. Der Tag verlief lustig, mit viel Blödelei und ohne jegliche Sorgen. Einfach rundum gelungen, doch dann kam die Verabschiedung. Normalerweise verabschieden wir uns ganz normal mit "Tschöö bis morgen!, oder "tschöö, schönes Wochenende", aber dieses Mal wurde ich umarmt. Warum weiß ich nicht, aber ich konnte seinen Atem an meinem Ohr regelrecht spüren udn irgendwie höre ich noch immer seine Stimme in meinem Ohr, die verborgen flüstert: "Ich weiß nicht ob ich dich auf die Wange oder auf den Mund küssen soll!". Das war wirklich prickelnd *grins*. Ich weiß noch das er mich geküsst hat und dass nicht auf die Wange, doch dann war der Traum vorbei und zurück blieb ein leiser Hauch in der Dunkelheit.

Ich bin ehrlich gesagt nun völlig verwirrt. So einen Quatsch (ist es welcher?) habe ich in dieser Art noch nie geträumt. Nun gut, irgendjemand hat mir mal erzählt, dass solche Träume geheimes Wunschdenken aufzeigt. Also wenn, dann sind das Wünsche an die ich so noch nie gedacht hatte. Jetzt muss ich erst Mal zusehen das ich diesen Traum wieder aus meinem Kopf verbannt bekomme.

15.7.07 17:23


Peinlich!

Eigentlich wäre ich heute morgen am liebsten gar nicht zur Arbeit gegangen...bekomme diesen Traum nicht aus dem Kopf. Natürlich musste mir eben dieser Arbeitkollege heute gleich als erstes über den Weg laufen udn das auch noch so, dass ich ihm nicht aus dem Weg gehen konnte. Gott sei dank war er dann aber auch recht schnell verschwunden und hatte den ganzen Vormittag auf einer Baustelle zu tun. Ich glaube wenn der heute wieder die ganze Zeit in der werkstatt verbracht hätte wäre ich wirklich gestorben! So tief kann ich mich dann gar nicht in meinem Büro vergraben...irgendwann steht er dann so oder so hinter mir, das kenne ich ja schon. Das hätte heute bestimmt fatale Folgen gehabt, denn ich war eigentlich mit meinen Gedanken nicht wirklich anwesend und wenn er mich wie immer so erschreckt hätte, dann wäre ich wohl bis auf den Schreibtisch gehüpft *lach*...

Zum anderen musste ich mir gestern Abend tatsächlich noch übers Internet ein recht aufdringliches Kerlchen vom Leibe halten. Ich meine er ist von der Unterhaltung her immer sehr nett udn auf nicht dumm, aber gestern sind die Pferde anscheinend mit ihm durchgegangen. Er kennt mich zwar vom Foto, aber wir haben usn bis jetzt noch nie real getroffen, von daher waren die beharrlichen Annäherungsversuche doch ein wenig fehl am Platz. *kopfschüttel* Ich meine es ist immer schön, wenn jemand interesse an einam zeigt udn sich auch bemüht, aber doch nciht nur übers Netz, das funktioniert einfach nicht. Ich mag mich eben doch leiber mit jemanden real unterhalten oder kuschel auch nicht so gerne mit meiner Tastatur...davon abgesehen kann die auch nicht so gut küssen *lach*

*seufz* Ich würde jetzt schrecklich gern jemanden küssen, allein schon weil ich neugierig bin, aber das wird wohl nie passieren... nein nicht meinen Arbeitskollegen *abwink* darüber denke ich lieber nicht weiter nacht, denn dass ist absolut wahnwitzig und auch absolut tabu! Doch es gibt da trotzdem jemanden *verschmitzt grins* ... doch selbst das wird wohl nie geschehen ... ich habe aber auch immer ein Glück *lach*

16.7.07 12:31


Absolute Talfahrt!

Die letzten Wchen waren immer ein Stimmungsauf und -ab, doch langsam geht das Barometer immer weiter bergab. Mir geht es mittlerwiele ziemlich bescheiden, nciht nur, was Gedanken und Gefühle angeht, sondern auch meine Krankheit macht sich wieder bemerkbar. Ich weigere mich jedoch irgendwem davon zu erzälen. Ich will nicht wieder diese ganzen Medikamente nehmen müssen, will nicht wieder im Krankenhaus landen...nicht freiwillig!

Eigentlich ist es mir mittlerweile auch egal, alles ist mir langsam egal. Selbst der Alltag ist mir egal. Aufstehen, arbeiten, nachts dann irgendwann versuchen zu schlafen, was allerdings auch nur noch dank der Medikamente klappt. Selbst der Chat und die ganzen netten Bekanntschaften die sich um mich bemühen sind mir egal. Sie vertreiben mir zwar abends ein wenig die Zeit, doch wenn ich den Chat verlasse bleibt nichts mehr übrig außer gähnende Leere. Wenigstens tut es so nicht weh, so spüre ich nicht mehr den Wunsch nach mehr, nach Leben, nach jemdenen...mahh ich will erst gar nicht wieder anfangen daran zu denken!

Gestern Abend habe ich noch eine ganz interessante Einladung nach Frankfurt bekommen und heute Mittag eine nach Köln. Blinddates, denn beide kenne ich nicht. Vielleicht sollte ich mich einmal in ein solches Abenteuer stürzen, egal was passiert. Es ist nicht ganz das was ich will, was ich mir wünsche aber was solls. Vielleicht kann ich dann endlich vergessen! Die letzten Wochen, den letzten Monat, alles was geschehen ist und nie geschehen wird.

17.7.07 23:16


Ich hatte es ja geahnt!

Da war er, der erste Kollabs der Krankheit. Mein Körper weigerte sich die letzten Tage strickt auch nur irgendetwas bei sich zu behalten. Gestern ging es noch einigermaßen, aber heute Nacht und den ganzen Tag über konnt ich mich nicht bewegen. Dazu dann noch das Fieber, aber ich hoffe ich habe jetzt wieder das gröbste überstenaden, denn langsam kann ich wieder ein paar Meter gehen und es bleibt sogar mal ein wenig Wasser und Zwiback im Magen. Nur das Fieber macht mir ehrlich gesagt noch sorgen, vor allem weil ich kein Fiebermittel drin behalte... wie soll das dann wirken???

Ansonsten sind erst einmal alle anderen Emfpindungen abgestellt. Ich kann einfach niemanden in meiner Nähe ertragen wenn die Krankheit ausbricht. Alle wollen dann immer so fürsorglich tun und ich will doch einfach nur meine Ruhe haben. Es kann doch eh niemand dabei helfen.

So nun werde ich mich doch lieber wieder isn bett verkrümeln und darauf hoffen, dass es morgen wieder besser ist.

19.7.07 21:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung